Liebe Freundinnen und Freunde der Hermann Haake Stiftung,

wir freuen uns, dass nach vielen Jahren spannender, fruchtbarer und durchaus auch heiterer Zusammenarbeit Robert Bärwald und Clemens Fischer in den Vorstand eingetreten sind und die künstlerische Leitung der Hermann Haake Stiftung übernommen haben. Vieles Bewährte in der Stiftungsarbeit wollen wir fortführen und das Konzept der Förderung und der Veranstaltungen für die Künstlerinnen und Künstler, wie für unser Publikum weiterentwickeln.

Das Seeschloss Monrepos war für die Stiftung viele Jahre der Ort für ihre Konzerte, Lesungen, und experimentelle Arbeit über Gattungs- und Genregrenzen hinaus. In diesem Jahr möchten wir Sie gerne vom 20. bis 22. September genau dort wieder begrüßen und mit Ihnen Kunst hören, sehen und feiern:
Verweile doch! Du bist so schön! – Unser Thema im Jahr 2024.

Clemens Fischer, Robert Bärwald und Freia Fischer


Liebe Kulturfreunde, liebe Künstlerinnen und Künstler,
liebe Helferinnen und Helfer

Mein Dank gilt all jenen, die seit 1991 bis heute die Auftritte der Künstlerinnen und Künstler unterstützten. Das Hofkammeralamt samt dem Monrepos-Betreuer Thomas Bachmann, die Beraterin Luise Schäfer und der ehemalige “Residenzschlosschef“ Ulrich Krüger sowie Fabian Wöhrle und Ulrike Bühler von der Stadtkirche. Die Presse hat unsere Ludwigsburger Kulturveranstaltungen stets gut gestützt, auch hierfür Dank: Die LKZ mit Erhard Röder und danach Dietholf Zerweck, die StZ mit Tim Schleider, der GEA mit Hansdieter Werner und Armin Knauer; Dank auch an das Kulturamt der Stadt Ludwigsburg mit Frau Richert und Jochen Raithel. Die Helferinnen Hildegard Schock, Birgitt Stein und Monika Feil waren stets hilfreich stützend.

Vor allem aber Dank an den verstorbenen Stifter Hermann Haake, der die Erträge aus dem Kapital per Nachlass zur Förderung junger Künstlerinnen und Künstlern vorsah.

Das Publikum erfreute mit seiner Resonanz während den Aufführungen und den guten Gesprächen danach.
Dem neuen Vorstand, Clemens Fischer und Robert Baerwald, sowie allen jetzt Auftretenden wünsche ich gutes Gelingen, Freude an der Kunst – möge die Unterstützung fortdauern.

Freia Fischer