Hygieneregeln während der Veranstaltungen

Damit wir als Stiftung für die auftretenden Künstler und für Sie als Publikum Konzerte und Lesungen, auch in Zeiten der Corona-Pandemie, veranstalten können und ein kulturelles Erlebnis entstehen kann, haben wir das Hygienekonzept der Stadtkirchengemeinde übernommen und angepasst. Es entspricht der jeweils aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.

Da Veränderungen auch kurzfristig nötig werden können, bitten wir Sie zeitnah vor einer Veranstaltung auf auf unsere Website zu schauen. Dort und in unserem Newsletter, für den Sie sich unten auf den Seiten eintragen können, informieren wir aktuell darüber.

Beachten Sie bitte folgende Regeln:


An den Veranstaltungen darf nach Corona-Verordnung als Besucher oder Mitwirkender nicht teilnehmen, wer in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person steht oder stand, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind oder wer Symptome einer Infektion oder erhöhte Temperatur aufweist.


Bitte nutzen Sie den Vorverkauf in der Mörike- und der Papyrus-Buchhandlung. Damit vermeiden Sie Wartezeiten an der Abendkasse und vereinfachen den Eintritt und Zugang zu den Sitzplätzen.


Bitte tragen Sie vorab, am besten schon zuhause Ihre Kontaktdaten auf dem Abriss auf der Eintrittskarte ein. Die Abrisse werden vor der Veranstaltung gesammelt und verordnungsgemäß 4 Wochen aufbewahrt.


Es besteht keine freie Platzwahl und kein Anspruch auf bestimmte Sitzplätze.
Die Sitzplätze werden vor Ort zugewiesen.


Die Sitzplätze haben einen ausreichenden Abstand. Auf den Sitzplätzen besteht keine Pflicht zum tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. An der Abendkasse, in den Gängen, auf den Toiletten, auf dem Weg von und zu den Sitzplätzen und wenn kein Mindestabstand zu fremden Personen eingehalten werden kann muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.



Mögliche Änderungen der Hygieneregeln und des Ablaufes der Veranstaltungen werden auf der Website der Stiftung, über den Newsletterverteiler und an den Abenden selber bekannt gegeben.



Wir verzichten in diesem Jahr auf die traditionelle Einladung zu einem Glas Wein oder Saft nach den Konzerten und Lesungen.


Überzeugt, dass wir gerade jetzt den Austausch und die Musik brauchen, freuen wir uns auf Ihren Besuch.

Ihre Freia Fischer
Hermann Haake Stiftung