Donnerstag, 07.09.17

Goun Kim, Dominik Manz, Rudolf Guckelsberger

Donnerstag, den 07.09.17, 20:00 Uhr im Schlosstheater

„Sensationell“ – Vom Zauber der Worte und Töne

KIM-MANZ-DUO
Dominik Manz, Violoncello
Goun Kim, Klavier

Johannes Brahms – Sonate F-Dur, op.99 1. Satz
Claude Debussy – Sonate für Violoncello et piano
Fazil Say – Dört Şehir – Four Cities – Sonate für Cello und Klavier 1. Satz „Sivas“ und 3. Satz „Ankara“

Rudolf Guckelsberger, Textauswahl und Sprecher

Der Zauber der Töne in Worte gefasst
Anmerkungen sowie Texte von Thomas Mann, Robert Schneider u.a.

 

Wir leben, sofern wir nicht mit Taubheit geschlagen sind, in einer akustischen Welt. Ständig nehmen wir Laute wahr, Geräusche, Klänge … und qualifizieren sie – je nachdem – als „Lärm“ oder Wohllaut“. Wir produzieren solche Laute auch selbst: ganz unmittelbar (mit unseren Stimmorganen), indem wir sprechen oder singen; oder (unter Verwendung eines Instruments) indem wir Musik machen. Als Hörer wiederum können uns Worte und Musik geradezu überwältigen und ungeahnte Welten in uns zum Klingen bringen. Davon ist in den Texten dieses Abends die Rede (u. a. von Thomas Mann und Robert Schneider), das zeigen Kompositionen von Brahms, Debussy und Fazil Say.

Kim-Manz-Duo

Kim-Manz-Duo

Kim-Manz-Duo   „klar im Ton,[…] und sanglich hinreißend schön.“ „Man hörte und sah es ihnen an, wie siein einer Symbiose mit der Musik […] erblühten.“ (2016, Cellesche Zeitung) „mit ihrer Interpretation […] zauberten sie Klangbilder, die … weiterlesen >>

Rudolf Guckelsberger

Rudolf Guckelsberger

Rudolf Guckelsberger   geboren 1959, Diplom-Theologe, Diplom-Sprecher und Sprecherzieher. Nach seinem Theologiestudium an den Universitäten Bonn und Würzburg sowie einem zweijährigen Aufenthalt in einer Benediktiner-Abtei wechselte Rudolf Guckelsberger an die Hochschule für Musik und Darstellende … weiterlesen >>